Was sind ambulante Pflegedienste?

Ambulante Pflegeeinrichtungen sind Pflegedienste, in denen pflegebedürftige Menschen zu Hause „ambulant“ versorgt werden. Das bedeutet, dass sie in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben können und dort Unterstützung bekommen. Ein großer Teil der Menschen wünscht sich bis zum Lebensende zu Hause wohnen zu bleiben. Unter dem Versorgungsleitsatz „ambulant vor stationär“ versuchen ambulante Pflegedienste dies zu ermöglichen. Zu ihren Leistungen gehören körperbezogene Pflegemaßnahmen wie waschen, anziehen, beim Essen helfen, pflegerische Betreuungsmaßnahmen sowie Hilfe bei der Haushaltsführung, etwa einkaufen oder kochen. Die Pflegeversicherung spricht hier von Pflegesachleistungen. Die Kostenübernahme findet unter verschiedenen Bedingungen statt. Zum Beispiel können die Kosten von der Pflegeversicherung, der Krankenversicherung oder der Sozialhilfe übernommen werden.

Hier gelangen Sie zu den Steckbriefen der ambulanten Pflegedienste.

 

Zurück zur Übersicht