Perspektive: Pflegeausbildung!

Im Rahmen des von der NBank geförderten Projektes Perspektive: Pflegeausbildung! werden  für die Pflegebranche, Strategien zur Verbesserung der Fachkräftesituation entwickelt. Da vor allem die zukünftige Versorgung von kranken und pflegebedürftigen Menschen eine wichtige Rolle spielt, ist die Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen ein regionales, aber auch überregionales Schwerpunktthema.

In der Gewinnung von Auszubildenden im Oldenburger Münsterland liegt die Hauptausrichtung des Projektes. Dabei fühlt sich das Projekt dem Gedanken aus der Präambel des vom Tarifvertrag über die Ausbildungsbedingung in der Altenpflege Niedersachsen vom 16.02.15 verpflichtet, den diverse diakonische und freie Wohlfahrtsverbände abgeschlossen haben, in dem unter anderem steht: Die Unterzeichnenden dieser Vereinbarung eint der Wille, mit guten Ausbildungsbedingungen zur Wahrung der Pflegequalität beizutragen und mit einer hohen Ausbildungsqualität einem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Eine nachhaltige und gute Ausbildung drückt sich unter anderem aus in einer regelmäßigen und qualifizierten Praxisanleitung, in planbaren und verbindlichen Ausbildungszeiten ohne Überstunden als Regelfall sowie betrieblichen Tätigkeiten, die dem Ausbildungszweck dienen. Zu einer attraktiven Ausbildung gehören auch angemessene Ausbildungsentgelte. Zu diesen Strukturen der guten Arbeit in diesem Berufsfeld, soll das Projekt beitragen.

Ebenfalls steht, neben der Erschließung des vorhandenen Fachkräftepotentials, die Gewinnung von Fachkräften und Auszubildenden aus dem Ausland im Vordergrund. Die Landkreise sollen durch die Anlaufstellen positiv für alle Interessierten im Gesundheitswesen beworben werden, um die Region auch attraktiv für ausländisches Fachpflegepersonal zu machen.