Gemeinsam im Landkreis Vechta gegen den Fachkräftemangel

S. Scholz, 1. Vorsitzender bei der Gründung, über die Idee von Projekt und Verein

Warum hat sich der Verein Perspektive: Pflege! e.V. gegründet?

"Mit dem Fachkräftemangel in den Pflegeberufen haben auch die Einrichtungen im Landkreis Vechta zu kämpfen. Statt sich jedoch damit geschlagen zu geben, möchten wir zusammen etwas dagegen unternehmen. In der Arbeitsgruppe 2 "Pflegerische Versorgung" der Gesunheitsregion hat sich schnell gezeigt, dass diese Problematik langfristig nur gemeinsam angegangen werden kann.

Deshalb haben sich nicht nur die Altenpflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und ambulante Pflegedienste, sondern auch die Schulen, Krankenkassen und der Landkreis zu dem Verein zusammengeschlossen. Zusammen möchten wir unser Wissen teilen, um mehr Menschen für die Gesundheits- und Pflegeberufe zu begeistern und das Image dieser Berufe aufzuwerten."

Was ist das Besondere daran?

"Die Vereinsgründung, wie wir sie durchgeführt haben, ist deutschlandweit einzigartig. Die Anbieter von Pflegedienstleistungen sind schließlich Konkurrenten. Uns allen ist wichtig, dass wir im Landkreis Vechta unsere derzeitige Situation langfristig gesehen nur gemeinsam positiv verändern können.
Mit Hilfe der Projektstelle, die durch das Land Niedersachsen und die EU gefördert wird, soll diese Absicht umgesetzt werden. Die neutrale Anlaufstelle im Gesundheitsamt sorgt für die Interessensverwirklichung aller Mitglieder."

Welche Aufgaben verfolgt das Projekt Perspektive: Pflege!?

"Die Projektkoordinatorin Frau zur Brügge erarbeitet Handlungsempfehlungen und entwickelt Konzepte, um zum einen den Bedarf an ausgebildeten Pflegekräften decken und zum anderen diese Fachkräfte langfristig an die Unternehmen und somit auch an den Landkreis binden zu können. Dies geschieht auf vielerlei Hinsicht: so vernetzt sie zum Beispiel nicht nur die einzelnen Mitglieder des Vereins, sondern auch weitere Akteure, die bereits im jeweiligen Themenfeld vertreten sind. Ein anderes Beispiel ist die Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten von Studierenden der Universität Vechta."

In welchem Zeitraum findet das Projekt statt?

"Das Projekt findet von April 2017 bis März 2019 statt und wird durch das Land Niedersachsen und die EU gefördert."